Produktänderungen Februar 2014 – Keine Hoffnung auf steigende Tagesgeldzinsen

Die Zinsofferten vieler Anbieter von Tagesgeldkonten sind lausig, und Änderungen zum Positiven sind aktuell absolut nicht in Sicht. Vielmehr müssen wir erneut über einige Zinssenkungen berichten, und angesichts der aktuellen Spekulationen um eine weitere Leitzinssenkung ist ein Ende dieser Entwicklung leider nicht in Sicht.

Das klingt wenig hoffnungsvoll, und tatsächlich ist die Situation am Tagesgeldkonten-Markt seit unserem letzten Update noch bescheidener geworden. Einer unserer Anbieter, die Postbank, hat den Zinssatz zwar nur geringfügig gesenkt, ist aber mit der aktuellen Offerte unter das gegenwärtige Niveau des Leitzinssatzes geraten. Zwei andere Anbieter, die Wüstenrot direkt und die DAB bank, näherten respektive nähern sich mit Zinsreduzierungen um 0,10 bis 0,20%-Punkten dieser Grenze, die allerdings schon bald ebenfalls weiter absinken könnte. Denn aufgrund der im Januar dieses Jahres in der Eurozone erneut auf 0,70 % gesunkenen Inflationsrate erwarten viele Finanzexperten einen weiteren Zinsschritt der EZB. Und da die aktuelle Geldentwertung in den Euro-Ländern deutlich unter der von der Zentralbank angesteuerten Marke von 2,00 % liegt, wird es sich dabei um eine weitere, allerdings erstmals unter 0,25 %-Punkten liegende Zinssenkung handeln.

Unsicher ist noch, ob dieser Zinsschritt bereits am kommenden Donnerstag oder in der nächsten Zinssitzung, die am ersten Donnerstag im März anberaumt ist, beschlossen werden wird. Doch die Richtung ist derzeit klar. Wohl dem Anleger, der eine der sehr interessanten Garantiezins-Offerten für Neukunden nutzen kann. Alle Produktänderungen im Detail:

Postbank senkt Tagesgeld Zinssatz auf nur noch 0,20 %

Die Postbank senkt die Tagesgeldzinsen.

Wie unwichtig der Postbank die Tagesgeldkonten sind, lässt sich schon daran ablesen, dass sie diese Produkte nur in Kombination mit einem Girokonto anbietet. Und so ist es nicht so verwunderlich, dass der Zinssatz für Tagesgeldeinlagen bei diesem Anbieter besonders niedrig ist. Bislang waren es 0,25 % für den ersten Cent bis zu 500.000 Euro und 0,15 % für alle darüber hinausgehenden Beträge. Seit dem 1.2.14 ist die Deutsche-Bank-Tochter im Bereich der Tagesgelder auch für Durchschnittskunden noch unattraktiver geworden. Denn der seitdem geltende Zinssatz für alle Beträge bis zu 500.000 Euro liegt bei nur noch 0,20 %. Da lässt sich nichts mehr schön reden, einige andere Banken bieten sogar für Guthaben auf dem Girokonto eine bessere Verzinsung.

»» Weitere Informationen zum Postbank Tagesgeldkonto

DAB bank senkt Guthabenzins auf Girokonten auf 0,30 %

Die DAB bank jetzt mit geringerer Guthabenverzinsung auf den Girokonten.

Zu den wenigen Instituten, die auch Sichtguthaben auf Girokonten verzinsen, zählt die DAB bank. Derzeit wirbt dieser Anbieter noch mit einem Habenzins von 0,50 %, doch zum 1.3.14 wird dieser Zinssatz um 0,20%-Punkte auf dann 0,30 % zurückgenommen werden.

Ob sich zu vorgenanntem Termin auch die Verzinsung auf dem DAB bank Relax-Tagesgeldkonto verändern wird, ist noch unbekannt. Wer klug ist und noch nicht Kunde bei diesem Anbieter ist, sollte die derzeit noch gültige Garantiezinsofferte für Neukunden nutzen. Sie verspricht für 6 Monate einen Zinssatz von als 1,20 % auf Beträge bis zu 50.000 Euro. Anschließend und heute schon für alle Beträge über 50.000 Euro hinaus gelten die Standardkonditionen, die eine Verzinsung von aktuell noch 0,50 % bedeuten.

»» Weitere Informationen zum DAB bank Relax-Tagesgeldkonto

Nur noch 0,40 % auf dem Wüstenrot direct Top Tagesgeld

Auch die Wüstenrot verringert die Guthabenverzinsung für Tagesgeldanlagen.

Manche Anbieter zeigen einen Humor, den sicher nicht jeder Anleger teilen kann. Der Wüstenrot direct genügt es offensichtlich nicht, ihr Tagesgeldkonto als „Top Tagesgeld“ zu bezeichnen, obwohl die dort mögliche Verzinsung schon vor der letzten Zinssenkung bei nur 0,50 % lag. Auch nach der zum 23.1.14 vorgenommenen Absenkung auf nur noch 0,40 % werden Verbraucher, die das Produkt anklicken, mit den Worten „Viel Grund zur Freude“ begrüßt. Tatsächlich ist die aktuelle Zinsofferte wohl eher traurig. Vorbei sind die schönen, noch kein Jahr zurückliegenden Zeiten, als der gleiche Anbieter Neukunden mit einem Garantiezins von 2,00 % geworben oder besser gesagt gelockt hat. Die aktuelle Offerte zwingt Kunden fast, zu Zinshoppern zu werden und lässt Garantiezinsangebote in einem nicht so guten Licht erscheinen.

»» Weitere Informationen zum Wüstenrot direct Top Tagesgeldkonto

Die aktuell interessanten Garantiezinsangebote

Das interessanteste Garantiezinsangebot kommt von der ING-DiBa.

Das gilt aber nicht in jedem Fall. Sehr interessant sind nach wie vor die Garantiezinsofferten der Anbieter, die auch nach Ablauf der Garantiezeit eine vergleichsweise gute oder zumindest durchschnittliche Verzinsung bieten. Zu diesen Anbietern zählt zuallererst die ING-DiBa, die Neukunden auf dem Extra-Konto noch immer einen auf vier Monate garantierten Zinssatz von 1,50 % zahlt. Dieser Garantiezins gilt für Beträge bis zu 100.000 Euro; der Durchschnittsanleger dürfte mit dieser Limitierung keine Probleme haben. Doch ebenso erfreulich wie der hohe Garantiezinssatz ist die Tatsache, dass auch der Anschlusszins, der für alle Bestandskunden gilt, für Beträge bis zu einer Million Euro bei derzeit noch 1,00 % liegt. Und selbst für darüber liegende Tagesgeldanlagen zahlt die beliebte Direktbank einen Zinssatz von 0,50 % – und das alles bei praktisch unbegrenzter Einlagensicherung. Das soll erst mal einer nachmachen.

»» Weitere Informationen zum ING-DiBa Extra-Konto

Die 1822direkt bietet mit 1,30 % Tagesgeldzins die zweitbeste Garantiezinsofferte.

Mit einer ebenfalls guten, aber etwas schwächeren Garantiezinsofferte wirbt die 1822direkt um Neukunden. Seit dem 17.1.13 gilt dort – wir berichteten darüber – ein bis zum 2.6.14 garantierter Zinssatz von 1,30 %. Doch bei der 1822direkt bezieht sich der Garantiezinssatz auf Beträge bis zu 250.000 Euro. Im Anschluss an den Garantiezins gilt dann für Anlagen bis zu 500.000 Euro der variable Zinssatz, der derzeit bei 0,75 % liegt.

»» Weitere Informationen zum 1822direkt Tagesgeldkonto
« Zurück zur Startseite

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in 1822direkt, DAB Bank, ING-DiBa, Postbank, Ratgeber, Wüstenrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*