Ein „sehr gut“ der Stiftung Warentest fürs Extra-Konto der ING-DiBa

Selbst die Tagesgeldofferten der Top-Anbieter machen von Woche zu Woche weniger Freude. Doch wenn die Zinsen schon nicht vom Hocker reißen, sollten doch zumindest alle sonstigen Komponenten rund um die Kontoeröffnung, die Kontoführung, die Haftung und die Sicherheit in voller Weise überzeugen. Die Stiftung Warentest hat diesbezüglich 22 Anbieter unter die Lupe genommen. Als einziges Institut ist die ING-DiBa mit der Spitzennote „sehr gut“ aus dem Test hervorgegangen.

Stiftung Warentest bewertet das Tagesgeldkonto der ING-DiBa mit sehr gut.

Besser konnte das Timing kaum sein: Gerade erst ist ING-DiBa von den €uro-Lesern zum 8. Mal in Folge zur beliebtesten Bank gewählt worden, da legt die Stiftung Warentest an einem der Hauptprodukte des Anbieters dar, wie richtig die Verbraucher urteilten. Denn nur die ING-DiBa hat für ihr als Extra-Konto vermarktetes Tagesgeldkonto eine sehr gute Note erhalten. Zwölf weitere Institute durften sich aber zumindest über die Note „gut“ freuen, fünf erhielten ein „befriedigend“, und vier die Note „ausreichend“.

WIE GINGEN DIE TESTER VOR?

Der Test, in den alle von der Stiftung Warentest im Vorjahr als TOP-Anbieter ermittelte Institute einbezogen worden sind, fand von Januar bis April 2014 statt. Angesetzt auf jedes der 22 Institute wurden jeweils drei Tester, die die Bereiche Kontoführung (Einfluss auf die Gesamtnote 25 %), Kontoführung (35 %), Haftung (15 %) und Sicherheit (25 %) untersuchten. Getestet wurden ausschließlich Online-Konten.

Kontoführung und Kontoführung

Im Bereich der Kontoführung wurde zunächst die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften (Legitimationsprüfung) geprüft. Auch die Dauer bis zur möglichen Nutzung des Kontos, der mögliche Verzicht auf die Unterzeichnung der Schufa-Klausel sowie die ausreichende Aufklärung über die AGB und die Widerrufsklausel wurden untersucht.

Bei der Kontoführung kam es bei der Bestnote auf jederzeit mögliche Kontoabfragen, auf eine möglichst kurze Wartezeit bis zu einer Antwort auf E-Mails sowie die jederzeit mögliche Kontosperrung an. Ferner floss in das Teilurteil ein, ob das Online-Banking mit herkömmlichen Betriebssystemen möglich ist und ob auch Konten für Minderjährige sowie Gemeinschaftskonten angeboten werden.

Haftung

Zunächst wurde geprüft, ob deutsches Recht gilt. Bewertet wurden auch die den Kunden zugemuteten Sorgfaltspflichten beim Online-Banking; so führte beispielsweise der Zwang zur Einrichtung einer Firewall zum Punktabzug. Bewertet wurde auch, ob der Kunde vor Vertragsabschluss darüber informiert wird, wo er einen Missbrauch melden und eine Sperrung seines Kontos beantragen kann. Selbstverständlich wurde auch die Sicherheit des angebotenen Online-Bankings bewertet. Auch die Einhaltung vereinbarter Überweisungs-Höchstbeträge wurde geprüft. Ein Verzicht auf einen Selbstbehalt im Schadensfall konnte die Haftungsnote ebenso verbessern wie eine über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Einlagensicherung.

Sicherheit

Neben dem Onlinebanking-Verfahren wurde geprüft, ob Rücküberweisungen auf das Girokonto ausschließlich über ein Referenzkonto laufen. Darüber hinaus war wichtig, dass dieses Konto natürlich auf den Namen des Tagesgeldkonto-Inhabers lauten muss und nicht nachträglich verändert werden darf. Auch die Aufklärung über mögliche Gefahren beim Online-Banking und die sichtbare SSL-Verschlüsselung des Anbieters flossen in diese Teilnote ein.

Zusammenfassung

Als klarer Sieger ging die bei den Konditionen im Mittelfeld angesiedelte ING-DiBa aus dem Test hervor. Doch diverse andere Anbieter wie MoneYou, ABN Amro Bank, RaboDirekt und andere erhielten in Teilbereichen ebenfalls hervorragende Noten. Ein nur ausreichendes Testergebnis mussten die Advanzia Bank, die GarantiBank, die Denizbank und die Amsterdam Trade Bank hinnehmen.

»» Zum ING-DiBa Extra-Konto Produkttest
« Zurück zur Startseite

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in ING-DiBa, Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*