Zinssenkung beim Online-Tagesgeld der BMW Bank

Auch die BMW Bank hat jetzt auf die veränderten Bedingungen am Geldmarkt reagiert und den Zinssatz für Anlagen auf dem BMW Bank Online-Tagesgeld auf 1,35 Prozent pro Jahr zurückgenommen.

Der neue Zinssatz gilt seit dem 10.4.2012 und, wie bei der BMW Bank üblich, für alle Tagesgelder ab dem ersten Euro in praktisch unbegrenzter Höhe. Der auf der Website zu findende Hinweis, dass Anlagen ab 7,50 Millionen Euro nur auf Nachfrage möglich sind, dürfte auch den sehr gut verdienenden privaten Verbraucher kaum tangieren. Mit der jetzt vorgenommenen Zinssenkung folgt die BMW Bank der allgemeinen Zinsentwicklung, die zuvor schon andere unserer Anbieter wie beispielsweise die auch immer sehr zeitnah reagierende Targobank zu einer Zinssenkung auf ihren Tagesgeldkonten veranlasst hatte.

Ansonsten unveränderte Bedingungen

Mit Ausnahme des Zinssatzes sind die Bedingungen für eine Tagesgeldanlage bei der BMW Bank unverändert geblieben. Dass es sich um ein Online-Konto handelt, wird schon mit dem Produktnamen „Online-Tagesgeld“ unmissverständlich ausgedrückt. Die kostenlose Kontoführung ist mit Blick auf die Bedingungen für Online-Tagesgeldkonten anderer Anbieter eher keine Überraschung. Auch die tägliche Verfügbarkeit rund um die Uhr kann von einem Online-Konto durchaus erwartet werden. Eine extra Erwähnung verdienen die Kontoauszüge, für deren halbjährlichen postalischen Versand bei der BMW Bank keine Gebühren in Rechnung gestellt werden. Das ist nicht bei allen Anbietern von Tagesgeldkonten so üblich. Doch auch eine weniger schöne, nicht allgemein übliche Praxis der BMW Bank Ausnahme muss genannt werden: Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich und bringt den Anleger damit um den allerdings ohnehin nur kleinen, unterjährigen Zinseszinseffekt.

Besonderer Produktvorteil

Ein Vergleich der Tagesgeldofferte der BMW Bank mit den deutlich besseren Angeboten einiger Exoten ist nur bedingt zulässig, denn anders als bei vielen Anbietern von Top-Zinssätzen geht die Einlagensicherheit bei der BMW Bank deutlich über die gesetzlich vorgeschriebene Sicherung in Höhe von maximal 100.000 Euro hinaus. Durch die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken kann die BMW Bank jedem Anleger eine Einlagensicherung bis zu 650 Millionen Euro garantieren. Doch dem Durchschnittsanleger dürfte auch die gesetzliche 100.000-Euro-Grenze ausreichen.

Fazit

Das Online-Tagesgeld der BMW Bank gehört zu den eher durchschnittlichen Anlagemöglichkeiten mit jederzeitiger Verfügbarkeit. Da aktuell viele Anbieter von Tagesgeldkonten ihre Offerten zurücknehmen oder bereits zurückgenommen haben, hat sich durch die jetzt vorgenommene Zinssenkung am Ranking in unserem Tagesgeldkonten Vergleich nicht viel verändert. Grundsätzlich empfehlen wir vor jede Anlage einen Blick auch auf die Offerten anderer Anbieter, von denen manche bei vergleichbarer Einlagensicherung einen günstigeren Zinssatz anbieten.

« Zurück zum Tagesgeldkonten Vergleich

Veröffentlicht in BMW Bank, Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*