PrivatBank Flow Tagesgeld

Die Fakten des PrivatBank Flow Tagesgeldkontos auf einen Blick:

Leistungsmerkmale
AS PrivatBank

  • aktueller Zinssatz: 0,30% p.a.
  • kostenloses Tagesgeldkonto
  • kostenlose Kontenführung per Online Banking
  • Zinseszinseffekte durch tägliche Zinszahlung
  • Mindestbetrag nur 50€, unbegrenzte Maximaleinlage
  • 100.000€ Einlagensicherung nach europäischem Standard
  • Sicherheit über ein kostenloses Referenzkonto

Weitere Informationen zum AS PrivatBank Flow Tagesgeld

Bei der AS „PrivatBank“ mit Sitz im lettischen Riga handelt es sich um ein 1992 gegründetes Finanzinstitut. Die PrivatBank A.S. gehört zu der weltweit agierenden Bankengruppe PrivatBank mit Sitz in der Ukraine, die nach Presseangaben über 22 Millionen Kunden in zwölf Ländern verfügt. Das Finanzinstitut ist nach eigenen Angaben ein wichtiger Partner für Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Lettland und regelt den Geldtransfer zwischen Deutschland und den osteuropäischen Ländern. Eine weiterer Geschäftsschwerpunkt der PrivatBank liegt in der Betreuung von Privat- und Geschäftskunden, denen unter anderem interessante Anlagemöglichkeiten angeboten werden. Seit Ende August ist die AS „PrivatBank“ über eine Internetplattform auch für deutsche Kunden (Privat- und Geschäftskunden) erreichbar. Zu dem interessantesten, auch deutschen Verbrauchern zugängigem Produkt dürfte das PrivatBank Flow Tagesgeld gehören.

Besonderheiten des Produktes

Das Flow Tagesgeld der Privatbank hebt sich durch die Höhe des aktuell angebotenen Zinssatzes von den Offerten aller anderen Anbieter ab. Auch das Angebot einer täglichen Zinsgutschrift war bisher zumindest auf dem deutschen Markt bei vergleichbaren Produkten unbekannt und führt dazu, dass die Effektivverzinsung sich noch ein wenig mehr von den Angeboten aller anderen Marktteilnehmer abhebt als der ohnehin hervorragende Garantiezinssatz.

Nachteilig ist das bei der AS „PrivatBank“ zu eröffnende Girokonto als Referenzkonto. Denn wenn das Konto auch kostenlos zur Verfügung gestellt wird und auch die Buchungen zwischen dem Tagesgeldkonto und dem Girokonto gebührenfrei bleiben, entstehen doch für alle Überweisungen vom lettischen Girokonto nach Deutschland Gebühren von drei Euro pro Buchungsposten (IBAN-Format und SWIFT-Code). Für telefonisch erteilte Überweisungsaufträge werden zwei Euro zusätzlich erhoben. Zudem werden für bestimmte Dienstleistungen (siehe unten stehende Tabelle) weitere Gebühren in Rechnung gestellt.

Zu beachten ist, dass die Zinserträge in Lettland automatisch mit 10 % versteuert werden (kein Freistellungsauftrag möglich). Sofern der vom Gesetzgeber eingeräumte jährliche Freibetrag von 801 Euro pro Person nicht anderweitig ausgenutzt worden ist, kann eine (Kosten auslösende, siehe unten stehende Tabelle) Zinsbescheinigung angefordert werden, die dann mit der Steuererklärung dem inländischen Finanzamt zur Rückvergütung eingereicht werden kann.

Details zur Einlagensicherheit

Auch für Lettland ist die gesetzliche Einlagensicherung verbindlich. Danach unterliegen alle liquiden Anlagen privater Verbraucher bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person dem Schutz des gesetzlichen Einlagensicherungsfonds in Lettland, der ausschließlich von lettischen Banken gespeist wird.

Vor einem Jahr waren in unserer Presse Artikel über einen Run auf die lettischen Banken zu finden, die besorgniserregend gewesen sind und zu einem Bankenkollaps hätten führen können. Doch diese Katastrophe konnte abgewendet werden. Heute stellen sich die Verhältnisse ganz anders dar: Dem Run auf die Geldautomaten folgte laut Welt Online eine aktuell zu beobachtende Kapitalflucht aus osteuropäischen Ländern. Maßgeblich für diese Entwicklung dürfte sein, dass es Lettland gelungen ist, eine vom IWF begleitete Rettungsaktion erfolgreich abzuschließen und zur am schnellsten wachsenden Volkswirtschaft in Europa geworden zu sein.

Die AS „PrivatBank“ wurde nach Angaben des Anbieters von der DORUS Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (nach einer Kapitalaufstockung um 40 %) als die drittbeste Bank in Lettland bewertet. Die ukrainische Muttergesellschaft soll laut gleicher Quelle sogar als beste Bank der Ukraine ausgezeichnet worden sein. Eine Bonitätsbeurteilung der AS „PrivatBank“ ist uns nicht möglich, zumal am 18.12.2012 viele Finanzportale darüber berichteten, dass Moody’s das Rating von B3/NP, das keine Anlageempfehlung bedeutet, zurückgezogen habe. Doch das hängt laut einer Pressemittelung der AS „PrivatBank“ damit zusammen, dass die Bank derzeit aufgrund nicht vorgesehener neuer Schuldverschreibungen kein Rating benötigt und sich zukünftig dem Rating der PrivatBank-Gruppe anschließen will.

Letztlich gibt es weder in Lettland noch in einem anderen Staat, auch nicht in Deutschland, eine hundertprozentige Anlagensicherheit. Die Sicherungssysteme in jedem Land würden zusammenbrechen, wenn plötzlich alle Banken des Landes existenzielle Probleme bekämen. Die letzte Anlageentscheidung können wir keinem Verbraucher abnehmen, insbesondere nicht in Zeiten eines noch immer nicht abzusehenden Endes der europäischen Schuldenkrise.

Fazit

Die Offerte für das Flow Tagesgeld der AS „PrivatBank“ ist hinsichtlich der Höhe des aktuellen Zinssatzes und entstehenden Nebenkosten trotz der sehr verbraucherfreundlichen täglichen Zinsgutschriften weit unter dem Durchschnitt.

»» Hier das PrivatBank Flow Tagesgeldkonto sofort eröffnen

Alle Daten in der Übersicht
Kontoführung: kostenlos, online
Zinssatz:
  • 0,30% p.a.
Zins gültig: bis auf Weiteres
Zinsgutschrift: täglich
Zins gilt für: Neu- und Bestandskunden
Zinsaufschlag auf
akt. EZB-Leitzins:
derzeit 0,05 Prozentpunkte
kostenlose Leistungen:
  • Online-Tagesgeldkonto
  • Girokonto (Referenzkonto)
  • Telefon-Hotline
  • Daueraufträge vom Referenzkonto aufs Anlagekonto
  • Online-Kontoauszüge
kostenpflichtige:
  • Überweisungen vom Referenzkonto ins Inland: 3,00€
  • Telefonisch erteilter Überweisungsauftrag: zusätzlich 2,00€
  • Kontoauszüge auf Anfrage: 5,00€
  • Standardbriefe: 5,00€ zzgl. UST
  • Bescheinigungen in lettischer Sprache: 5,00€ zzgl. UST
Mindesteinlage: 50€
maximale Einlage: keine Begrenzung
Einlagensicherung: im Rahmen des lettischen gesetzl. Einlagensicherungsfonds bis zu 100.000€ pro Person (europäischer Standard)

Stand: 18.07.2014

Kontaktinformationen
AS PrivatBank
  • Anbieter: AS „PrivatBank“
  • Anschrift: Muitas Straße 1, LV-1134 Riga, Lettland
  • Telefon: +49 (0) 800 5044 4458 (aus Deutschland)
  • Telefax: + 371 67 780 459
  • e-Mail: customer_support@privatbank.lv

« Zurück zum Tagesgeldkonten Vergleich

Veröffentlicht in PrivatBank, Produkttests

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*